Die Geschichte der Marken

Jacques Pergay

Limoges ist eine traditionelle Porzellanstadt, in der noch einige kleine Manufakturen die hohe Kunst des handgefertigten Porzellans pflegen. Eine dieser Manufakturen ist Jacques Pergay, der es versteht, feinste Handwerkskunst mit modernem Design zu verbinden. Jacques Pergay findet seine Inspirationen in der Natur und so finden sich Blatt- und Blütenformen in ungewöhnlicher Formensprache in seinen erlesenen Porzellan wieder.


 

Progetti

Progetti ist eine kleine italienische Designerschmiede aus der Lombardei in Norditalien. Top Designer wie Karim Rashid oder Gian Franco Frattini entwickeln für Progetti zukünftige Designklassiker.

Berühmt ist Progetti für seine witzigen Kuckucksuhren, die die traditionellen Vorbilder aus dem Schwarzwald humorvoll in modernes italienisches Design umwandelt.

Die qualitativ hervorragenden Uhren werden mit großer Liebe zum Detail in Italien handgefertigt.

Bauholz design

Was macht man mit alten Gerüstbohlen ? Man baut Möbel daraus. Individuell, mit großartigem Design, samtenen Oberflächen für drinnen und draußen. Und kein Baum musste dafür sein Leben lassen, denn alle Gerüstbohlen haben bereits z.T seit mehr als 30 Jahren allen Wettern getrotzt und viel ertragen. Damit hat jedes Möbelstück seine individuelle Geschichte und Patina und ist robust für das zweite Leben als Möbel. Vom Ess- bis zum Konferenztisch, vom Sofa zum Barhocker, vom Bücherregal zur Schrankwand. Was immer Sie wollen und wie immer es Sie wollen - natürlich auch für draußen.

Le Jacquard Francais

Le Jacquard Francais schreibt als Manufaktur bereits seit 1888 Geschichte. Damals in Géradmer in den Vogesen gegründet, stellt sie dort auch heute noch feinste Tisch-, Küchen- und Badwäsche her.
Die Männer und Frauen von Le Jacquard verstehen es, traditionelle Jacquardweberei mit innovativer Technik zu ergänzen und in die heutige Zeit zu übertragen. So erschaffen sie den unverwechselbaren Le Jacquard Francais-Sti: auf Basis exzellenter Materialien, in sorgfältigster Herstellung und in buntem Design mit schönen Farbkombinationen und Mustern. Diese Marke steht ganz deutlich für französische Lebensart und Lebensfreude pur: Le Jacquard Francais bringt das typische Savoir Vivre auf denTisch, in die Küche und ins Bad.

 

 

 

Marius Fabre en Provence

Seit über 100 Jahren siedet der Familienbetrieb Marius Fabre, Oliven- und Palmölseifen in der Provence. Mittlerweile sind neben der klassischen Marseiller Seife andere Bade- und Seifenkollektionene entstanden, so wie die 10001 Bain - Kollektion, deren orientalischen Düfte sie in 1001 Nacht entführen - ein sinnliches Erlebnis à la Provence.

 Auch Shampoos, schwarze pastöse Olivenseife, Körperlotionen usw. sorgen für südfranzösische Entspannung und Schönheit.

 

 

 

Borosi

Borosilikatglas klingt zunächst wenig aufregend. Die kleinen Kunstgegenständefür den täglichen Gebrauch, die Michael Schwarzmüller aus diesem Werkstoff kreiert, sind es dafür umso mehr. Der gelernte Glasapparatebläser ist in internationalen Ausstellungen von New York bis Tokyo vertreten und wurde bereits mehrfach mit  renommierten Preisen ausgezeichnet – darunter der 2. Hessische Staatspreis und sieben mal der Designpreis "Form". Jedes seiner Stücke ist ein Unikat, das vor der Lampe geblasen wurde. Seine puristischen Gläser und Schalen bereichern und ergänzen die Kollektion der Artefaktur perfekt.

Altalena of Geneva

In den Altalena-Werkstätten bei Genf werden edle textile Wohnaccessoires in kleinen Serien von Hand genäht. Nur erstklassige Materialien und ausgesuchte Gewebe, wie Wolle-Kaschmir-Flanell oder bestickter Seidentaft, finden Eingang in die Haute-Couture-Kreationen. Inspirationen für ihre Kollektion finden die Gründer und Inhaber, Marianne und Thomas Ehrenbold, ebenso bei ihren Reisen in ferne Länder wie in ihrem Bergrefugium in den Walliser Alpen.

Lothantique

Lothantique ist ein Éditeur de Parfums, der die Düfte der Provence in verschiedenen Duftkreationen einfängt. Inspiriert von den Werken Marcel Pagnols wurde dieser Familienbetrieb in Chateauneuf-Val-Saint-Donat in den 20er Jahren von Joséphine, der Matriarchin, gegründet. Geführt wird die Manufaktur heute von ihren Großenkeln Dominique und Denis Vogade. Raumdüfte, Seifen, Parfums und Badezusätze aus natürlichen Ingredienzien verzaubern alle Sinne mit dem Flair südfranzösischer Landschaften und vermitteln einen Hauch von Ferien in der Provence.

Therias et L'Économe

Seit 1819 werden bei Therias hochwertige Messer hergestellt. Die Region um Thiers in Zentralfrankreich ist traditionell die Heimat der Laguiole-Messer, die als Vollendung der Messerschmiedekunst gelten. Bis zu 105 Arbeitsschritte liegen vor einem Original Laguiole-Messer. Sein Griff wird dabei aus verschiedenen Hölzern oder Horn gefertigt und sein Schaft meist aus Messing hergestellt. Die auf dem Messerschaft abgebildete Biene ist das Wahrzeichen aller Lagouiole-Messer. Bei Artefaktur finden Sie auch Bestecke der Laguiole-Serie, z. B. in edlem, geölten Olivenholz.

Hering

Hering – die Sprache des Porzellans. Wenn eine ambitionierte Keramikdesignerin aus Berlin und eine Thüringer Pozellan-Manufakur zueinander finden, kommt etwas äußerst Ungewöhnliches dabei heraus: ein Porzellan, dessen Design und handwerkliche Qualität einzigartig auf der Welt sein dürfte. Hering produziert edles mattes Bisquitporzellan in zarter Transparenz, atemberaubender Formenvielfalt und Struktur.
Viele Sterne-Köche binden die feine Textur des Hering-Porzellans in ihre kulinarischen Kreationen ein. So finden Sie Hering-Porzellan z. B. auf den Tafeln bei Poletto, bei Rosin oder im Sternerestaurant der MS Europa. Und das beweist, dass dieses Porzellan nicht nur eine zarte Seele besitzt, sondern durchaus auch alltagstauglich ist.

Casagent

Aus einer kleinen toskanischen Steingutmanufaktur kommt ein Gegenentwurf zur matt-weißen Transparenz des Hering-Porzellans: In guter italienischer Landhaustradition ist Casagent ein Steingutgeschirr in vielen pastelligen Farben, die man wunderbar miteinander kombinieren kann. So lässt sich an lauen Sommernächten traumhaft tafeln – oder davon träumen, falls der Winter wieder kein Ende nehmen will.

Pinetti

Bei Bergamo liegt die Manufaktur der Familie Pinetti. Mit Passion werden dort in feinster Handarbeit Schreibbücher, Fotoalben und viele weitere Schreibtisch-Accessoires aus Leder gefertigt: Ihre Reisenotizbücher machen Lust darauf, das Gesehene mit Tinte zu verewigen und mit Billets und Fotos zu bestücken. Und wie man Pinettis Baby-Fotoalben gern als künftige Erbstücke weiterreicht, werden auch ihre Notizbücher über Jahre hinweg als wertvolle Erinnerungsstücke gesammelt. Eine schöne Entschleunigung des ansonsten so hektischen Lebens.

Raumgestalt

Mitten im tiefsten Schwarzwald entstand ein  kleines Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Wohlgeformtes zum Benutzen und Begreifen zu entwerfen. So produziert Raumgestalt schöne Dinge, mit denen Sie dem Lauten dieser Welt etwas entgegensetzen können.

Die Marke lädt zudem dazu ein, den eigenen Raum zu gestalten – mit kleinen Ungewöhnlichkeiten wie tanzenden Gläsern, Bürobürsten, Mahlsteinen und vielem mehr.

Eagle Products

Von Adler Fabrikate bis Eagle Products war es ein langer Weg: Dieser begann bereits 1893 – mit Gründung der Wollwarenweberei durch Franz Barth. Seither fertigt das Unternehmen die schönsten und kuscheligsten Wolldecken, Schals und Plaids aus Naturmaterialien an. Und als Gewinner des Designpreises „Red Dot Award“ beweist es zudem, dass sich Tradition und Design nicht ausschließen.

Masserano

Masserano aus Italien teilt die Passion für edle Materialien und Kuscheliges. Die eigentliche Domäne der Region Piemont ist zwar der Weinanbau, Masserano aber hat sich feinstem Kaschmir verschrieben – und webt klassische Decken, Kissen und Morgenmäntel. Darin eingehüllt lässt sich der piemontesische Wein ganz sicher noch besser genießen.

Sigikid

Beinahe jeder, der Kinder oder Enkel hat, kennt Sigikid als Hersteller hochwertiger Kuscheltiere für die Kleinen. Doch Sigikid birgt noch eine weitere Facette: Mit seinen Wilden Biestern erschafft die Marke lauter ebenso schräge wie liebenswerte Gestalten. Immer auf der Suche nach einem neuen Zuhause haben die sich in der Artefaktur schon zur Steinfurter Straßengang zusammengefunden. Ganz friedlich, versteht sich.

Susanne Boerner

Wenn sich Westerwälder Zaungäste und Rosas Tanten ein Stelldichein geben, ist gute Laune angesagt – im Garten ebenso wie im Haus: Diesen Charaktergestalten kann kaum einer widerstehen. Schon gar nicht Ihr Gartenzaun.

Und – was gibt es Neues?

Verrät Ihnen die Elektropost!
Neue Hersteller, feine Dinge zur Jahreszeit, Geschenkideen und Feste in der Artefaktur – gern halten wir Sie per Mail auf dem Laufenden.
» mehr